Bericht zur Generalversammlung am 28. Juni 2016
Ende Juni trafen sich die Freien Wähler Oberstaufen zur Generalversammlung 2016. Zweiter Vorstand Stefan Schädler berichtete von den Vorstands- und Fraktionssitzungen aus dem letzten Jahr und erwähnte besonders den wiederholt gut besuchten Funken – trotz der widrigen Wetterumstände fanden zahlreiche Bürgerinnen und Bürger den Weg an den Ortsrand und genossen sichtlich die Veranstaltung. Diese soll auch weiterhin ein fester Bestandteil im Freie Wähler-Jahr sein. Außerdem möchten die Freien Wähler wieder vermehrt Stammtische organisieren, an welchen sich die Bürgerinnen und Bürger mit den Gemeinderäten der Freien Wähler austauschen und Fragen zur gemeindlichen Arbeit stellen können.

Irmi Schädler ist Familienbeauftragte
Marktgemeinderätin Irmgard Schädler wurde im April 2016 zur Familienbeauftragten der Gemeinde berufen und berichtete von ihren Aufgaben und ersten Erfahrungen – vor allem sei sie Ansprechpartner, um unkompliziert Anregungen und Verbesserungen an die Gemeinde heranzutragen. Sie nehme diese Aufgabe sehr ernst und freue sich auf die kommenden Herausforderungen.

Bericht des Bürgermeisters
Bürgermeister Martin Beckel berichtete über aktuelle Themen, wie z.B. der Suche nach einem Käufer für die Schlossbergklinik Oberstaufen – bisher konnte sich kein Betreiber finden, der eine Klinik in den Räumlichkeiten einrichten möchte. Wie es weitergeht, steht aktuell noch nicht fest. Auch über die Nutzung des ehemaligen Krankenhauses in der Schlossstraße wird derzeit in den Gremien diskutiert – hier könnten schon bald seniorengerechte Wohnungen entstehen.
Derzeit wird die Alpe Vögelsberg ausgebaut, so dass dort ab Frühjahr 2017 sowohl die vom Heimatdienst geplante Gaststätte in Betrieb gehen als auch der Nachlass der Staufner Künstler Fidelis Bentele und Georg Bentele-Ücker ausgestellt werden kann. Rund 150.000 € Zuschuss wird die Marktgemeinde für diese Maßnahme im Museumsgelände zur Verfügung stellen.

Ferner berichtete Beckel, dass sich die Flüchtlingssituation im Oberallgäu entspannt habe und Oberstaufen vorerst mit keinen neuen Mitbewohnern rechnet.

Neuwahlen bei den Freien Wählern
Rudi Dorner legte aus privaten Gründen sein Amt als erster Vorsitzender der Freien Wähler nieder, woraufhin Tobias Grath einstimmig von der Versammlung als neuer erster Vorstand gewählt wurde. Eine seiner ersten Amtshandlungen war es, dem scheidenden 1. Vorstand Rudi Dorner und dem als Beisitzer ausscheidenden Werner Schmid für ihre Verdienste rund um die Freien Wähler zu danken und ihnen ein kleines Geschenk zu überreichen. Mit Andrea Wild und Gabriel Höbel bereichern außerdem zwei neu gewählte Beisitzer die Vorstandschaft, um zukünftig gemeinsam mit den Marktgemeinderäten zum Wohle von Oberstaufen politisch aktiv zu sein.

Abschließend wurde die bisherige Arbeit des 1. Bürgermeisters Martin Beckel lobend erwähnt und ihm alles Gute für seine laufende Amtszeit in den nächsten Jahren gewünscht.