Die diesjährige Generalversammlung der Freien Wähler Oberstaufen fand am 3. Juli 2017 um 20 Uhr im Restaurant Adler Oberstaufen statt.

Erster Vorstand Tobias Grath begrüßte die Versammlung und dankte für das Kommen – besonders dem ersten Bürgermeister Martin Beckel und dem dritten Bürgermeister Franz Kienle als Vertreter der Thaler Liste.

Zu Beginn würdigte die Versammlung mit einer Schweigeminute, die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Martin Rasch und Hans Steckeler.

Tobias Grath blickte in seinem Bericht auf die Geschehnisse des letzten Jahres zurück, in welchem in zahlreichen Fraktionssitzungen gemeinsam mit der Thaler Liste, die Themen der Gemeinderatssitzungen vorbesprochen und auch Meinungen und Anregungen aus den Vorstandschaften aufgenommen wurden. Zum ersten Mal sammelten die Freien Wähler am 7. Januar 2017 Christbäume rund um Oberstaufen ein – mit so einer Resonanz hatten wir allerdings nicht gerechnet: über 300 Christbäume fanden den Weg auf unsere Anhänger und wurden am Funkensonntag, welcher in diesem Jahr am 5. März statt fand, verbrannt. Leider war der Wettergott am Funkentag nicht auf unserer Seite, so dass wir mit Regen und Wind zu kämpfen hatten – trotzdem fanden zahlreiche Bürgerinnen und Bürger den Weg zu uns, ein herzliches Dankeschön dafür. Den Erlös aus dem Funken haben wir in diesem Jahr zu 100 % gespendet. Ebenfalls im März fand ein Ortsteilstammtisch im Berghof am Paradies statt: in einer kleinen aber hochmotivierten Runde diskutierten die Gäste mit den Freien Wählern über aktuelle Themen in der Gemeindepolitik. Tobias Grath kündigte außerdem eine baldige Klausursitzung der Vorstandschaft mit den Gemeinderäten an, um nach drei Jahren Amtszeit eine erste Bilanz der Wahlkampfthemen ziehen zu können.

Bürgermeister Martin Beckel berichtete in seinem kurzweiligen Bericht über die aktuellen Themen, die den Marktgemeinderat beschäftigen. Unter anderem über die Ortsdurchfahrt, die bis hin zum „Norma“ erweitert werden wird, wie auch über den geplanten Kindergarten-Neubau. Bereits ab 2018 sollen weitere Gruppen in einem Neubau untergebracht werden, da aktuelle Kapazitäten bei weitem nicht mehr ausreichen. Umbau- bzw. Neubauplanungen bestehen auch im Krankenhaus, im ehemaligen Schulkloster wie auch im Kurpark, der komplett neu gestaltet werden soll. Den Nachlass des Oberstaufener Künstlers Bentele-Ücker wird die Gemeinde schon bald in der Museumsanlage beim Strumpfar ausstellen können, wo auch seitens des Heimatvereins weitere Anbau- und Erweiterungsplanungen bestehen. Glücklich ist Beckel, dass die OTM ab September mit Christopher Krull einen renomierten Experten für den Posten als Tourismuschef gewinnen konnte.

Volker Mayer, der aus persönlichen Gründen sein Amt an Susanne Reichart abgeben wird, konnte ein letztes Mal seinen geordneten Kassenbericht vorlegen, woraufhin dieser sowie die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.

Bei den Neuwahlen wurden Stefan Schädler (2. Vorstand), Maria Köllmayer (Beisitzer) und Silvia Barber (Schriftführerin) in ihren Ämtern bestätigt.  Ergänzt wird die Vorstandschaft nun von Susanne Reichart als Kassier und von Bernd Wild als Beisitzer, welcher die Aufgabe von Daniela Rädler übernimmt.